Am Borgward B2000 in der Heppenheimer Fußgängerzone zog eine Musikgruppe vorbei.

Am Borgward B2000 in der Heppenheimer Fußgängerzone zog eine Musikgruppe vorbei.

Heppenheim/Heuchelheim – Beim Oldtimertreffen für Feuerwehrfahrzeuge in Heppenheim nahm das Heuchelheimer Team Borgward am Sonntag, dem 18. Juli, mit seinem Borgward B 2000 teil. Die Gruppe mit Karl Happel, Reinhard Rinn sowie Eckhard und Imtraud Rinn war bereits um 7 Uhr in der Früh am Feuerwehrhaus aufgebrochen und absolvierte die rund 120 Kilometer lange Strecke nach Südhessen problemlos.

Man bezog unter rund 60 anderen Feuerwehr-Oldtimern Position in der Fußgängerzone und erlebte so ziemlich hautnah mit, was sich auf der benachbarten Bundesstraße 3 abspielte: Formel 1-Rennfahrer Sebastian Vettel hatte zum Showrennen geladen, und viele Tausende Besucher kamen. Aber auch für die Feuerwehr-Oldtimer war noch ausreichend Interesse gegeben.

Mitarbeiter der HilfsdiensteZusammenarbeit der Hilfsdienste im Landkreis vorbildlich – Gespräch mit allen Hilfsorganisationen im Landkreis – Dank an alle Helferinnen und Helfer – kurzer Vortrag zum Sachverhalt KBI

„Ich war beeindruckt von der Schnelligkeit der Hilfsdienste und von der guten Zusammenarbeit aller Hilfsorganisationen im Landkreis bei dem Großeinsatz anlässlich des Brandes bei der Firma Sommerlad in Krofdorf-Gleiberg“, betonte der Erste Kreisbeigeordnete (EKB) Dirk Oßwald kürzlich bei einer Dienstversammlung des Landkreises mit allen Einheiten des Katastrophenschutzes und der Gefahrenabwehr im Landkreis. Im Stabsraum der Leitstelle waren Vertreter des Technischen Hilfswerks, des Deutschen Roten Kreuzes, der Johanniter Unfallhilfe, der Polizei, der DLRG, des Kreisverbindungskommandos der Bundeswehr sowie die Sprecher der Leitenden Notärzte und der Organisatorischen Leiter des Rettungsdienstes mit Vertretern des Landkreises zusammen gekommen. weiterlesen

titelfotoAuch für die Feuerwehr ist eine eigene, zeitge- mäße Öffentlichkeitsarbeit von Nöten, denn nur spektakuläre Einsätze werden dem breiten Publikum durch die konventionellen Medien bekannt.

Welche Aufwendungen sind notwendig, Mensch und Maschine in stets einsatzbereitem Zustand zu halten? Was ist für eine Ausbildung zu durchlaufen? Was leistet die Freiwillige Feuerwehr Heuchelheim für die Bürgerschaft?

Diese und ähnliche Fragen sollen die neuen Internetseiten beantworten. Aber auch Informationen für die Bevölkerung zur Vermeidung von Bränden, Unfällen und anderen lebensgefährlichen Situationen sollen gegeben werden. weiterlesen

Heuchelheim (13. Juni 2009) – Heute nachmittag hieß es dann endgültig Abschied nehmen von der praxisbewährten Drehleiter. Gemeindebrandinspektor Eckhard Rinn: „Das Fahrzeug wird von den Gießener Kollegen ausgeschrieben und an den Meistbietenden verkauft werden. Wir sind schon ein wenig traurig.“

Abschied von der alten Drehleiter